Gut Hohenheide

Philosophie

Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nie erjagen - dieser Ausspruch von Goethe beschreibt wie kein anderer die Philosophie des Guts Hohenheide. Diesem Wort folgend ist das fundierte Verständnis für das Fluchttier Pferd prägend für Leben und Arbeiten auf dem Gut. Dabei steht das Wohl der Pferde immer im Vordergrund aller Überlegungen.

Geschichte

Seit nunmehr 3 Generationen ist das Gut Hohenheide im Besitz der Familie Gröngröft. Zunächst als landwirtschaftlicher Betrieb mit Ackerbau und Viehzucht von den Großeltern aufgebaut, gründeten Otto und Elisabeth Gröngröft, die Eltern der jetzigen Besitzerin Barbara Gröngröft, in 1955 eine systematische Zucht Hannoveraner und Trakehner Pferde. Aus diesem Betrieb ging Ende der 1960er Jahre zudem ein Reitbetrieb hervor. Während der Reitunterricht zunächst im 15 km entfernten Schwanewede durchgeführt wurde, blieb das Gut mit seinen großzügigen Stallungen und weitläufigen Weiden die Heimat der Zucht. Dies ermöglichte der Nachzucht ein unbeschwertes Aufwachsen im artgerechten Herdenverband. Mit dem Bau der Reithalle 1977 zog die Reitschule auf das Gelände des Gutes um und die Reitgemeinschaft Gut Hohenheide e.V. wurde gegründet. Zunächst lag der Schwerpunkt in einem Schulbetrieb mit angegliederter Zucht, heute steht unter der Leitung von Tierärztin Dr. Barbara Gröngröft die Pensionspferdehaltung im Vordergrund des Betriebs. Frau Dr. Gröngröft betreibt auch die ebenso auf dem Gutsgelände gelegene Tierarztpraxis für Pferde und Kleintiere, die 1979 von ihr gegründet wurde. Das Leben der etwa 40 Pferde auf dem Hof wird bestimmt vom vertrauensvollen Zusammenspiel von Mensch und Tier.

Betreuung

Als Fachtierärztin für Pferde mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung kümmert sich Dr. Barbara Gröngröft rund um die Uhr um das medizinische Wohl der Vierbeiner. Sie erstellt, nach einer gründlichen Statusaufnahme und unter Einbeziehung der Vorgeschichte der Tiere, auf jedes Pferd abgestimmte Behandlungskonzepte und überprüft regelmäßig deren Erfolg.Jedes Pferd ist ein Individuum und will als solches behandelt werden. Dies reicht von individuellen Futterplänen und -zeiten bis hin zu wohl integrierten Weidegruppen oder -paaren. Je nach Bedürfnissen, zum Beispiel nach Unfällen, bei Atembeschwerden und ähnlichen Krankheitsbildern in der Rekonvaleszenz oder einfach als Erholung und Urlaub wird den Pferden von einer Stunde bis zu 24 Stunden Weidegang am Tag gewährt. Dabei werden sie täglich von dem Team aus Pferdewirtin und Pferdepfleger/Innen kontrolliert und ihr Gesundheitszustand ständig überwacht. Die Pferde erhalten die Zeit, sich in Ruhe in einer kontrollierten Umgebung auszukurieren und zu erholen. Tragende Stuten können in großen Abfohlboxen in Ruhe und trotzdem überwacht ihren Nachwuchs zur Welt bringen. Ein Tierarzt ist rund um die Uhr vor Ort, um größtmögliche Sicherheit zu gewähren. Die Fohlen können unbeschwert im Herdenverband aufwachsen, bekommen aber dennoch schon im jungen Alter die nötige Ansprache und Erziehung durch den täglichen Umgang mit dem Menschen/Pfleger.Jährlingen und Zweijährigen wird die Möglichkeit gegeben, in Herden auf großen, sicheren Weiden unter täglicher Kontrolle aufzuwachsen, so dass ein naturgemäßes Aufwachsen weitestgehend ermöglicht wird. Mehr Informationen finden Sie auf www.tierarztpraxis-hohenheide.de

Unterbringung

Die Pferde leben in großzügigen Stallungen und haben artgerechten Auslauf auf den weitläufigen Weiden des Gutes. Beste Trainingsmöglichkeiten für Sport- und Freizeitpferde bieten sich in der Halle und auf dem Außenplatz. Zusätzliche stehen den Reitern eine mit Naturhindernissen bestückten Geländestrecke, eine Rennbahn (4x 200m) sowie ausgedehntes Ausreitgelände zur Verfügung.

Leistungen

* Mindestens 3x täglich Kraftfutter * Heu oder Grassilage * Boxen (12 – 16 m2) mit Stroh * 2x täglich misten * Weidegang; stundenweise oder 24h, nur nach vorheriger Eingliederung in eine Herde * Auf Wunsch Longentraining oder Beritt * Tiermedizinische Betreuung rund um die Uhr * Auf Wunsch medizinische(r) Hufkorrektur /-beschlag * Nutzung von Reithalle, Reitplatz, Geländestrecke und Rennbahn * Unterstellplätze für Pferdeanhänger